Information Categorys

CD Voletarium Soundtrack

Mean rating:
(3)
CD Voletarium Soundtrack
14,90*
* including VAT plus shipping
in Stock (Processing time: 1-3 days)
Total
Unit price
base price
Description

VOLETARIUM - The Soundtrack -

01. Flight Over Europe (The Original Film Score)* 04:40
02. The Wizard Of Voletarium 10:04
03. Kasper - The Bird Lover 05:13
04. Night Flight 05:05
05. Egbert - The Horologist 05:10
06. What A Great Idea 03:54
07. The World From Above 10:04
08. Kings Of The Air 15:11

All music composed and produced by Kolja Erdmann

Bonus Tracks - GAME Soundtrack "Voletarium - Sky Explorers"

09. Flight Of The Volatus 01:02
10. Trail Of The Celts 01:02

Music composed by Florian Wunsch and produced by IMAscore

 

The soundtrack for the attraction was composed by Kolja Erdmann. His gentle melodies and immense instrumentation are an indispensable component of the fairy-tale location. It enables the Voletarium’s cinema audience to glide above the European continent as though they had wings. The orchestral score was recorded by the 60-piece F.A.M.E.'S — Symphonic Orchestra Macedonia. Headed by Aude Nassieu Maupas & Laurent Koppitz, the renowned orchestra has already been part of several Hollywood and Grammy award-winning productions. Further compositions by the famous film composer, Kolja Erdmann, can be heard in, amongst others, Grimm’s Enchanted Forest, the Historama, and the Columbus Dinghy.

accessories
Reviews
4.67 3
Mean rating:
[3]
Ratings for this item:
Schöne Musik
- : (0 out of 0 rated this rating as useful)
Einer der Besten Soundtracks aus dem EP
- : (0 out of 0 rated this rating as useful)
Der Soundtrack zum Voletarium bietet ca. 61 Minuten Musik, einen kleinen auffaltbaren Flyer und vor allem den Film Score aus der Attraltion. Die Bonus Tracks aus dem Spiel, runden das komplette Paket ab. Der Soundtrack gefällt mir sehr gut, ist toll eingespielt und man merkt gar nicht, wie schnell die Zeit beim hören vergeht.
Wunderschön und ein wenig zu lang
- : (0 out of 0 rated this rating as useful)
Mit über eine Stunde Spielzeit eine vergleichsweise üppig gefüllte CD. Die Musik ist großorchestral-romantisch geprägt und setzt damit die stilistische Entwicklung der Park-Soundtracks der letzten 20 Jahre weg von den elektronischen Kompositionen der Anfangszeit fort, wie sie exemplarisch in der Europapark-CD von Hendrik Schwarzer repräsentiert ist. Auch Kolja Erdmann scheint US-amerikanische Filmsoundtracks zu kennen und zu lieben, auch hier finden sich starke Einflüsse von Größen des Geschäfts wie John Williams und Michael Giacchino. Der erste Track ist der bekannte Soundtrack zum Film, der auch das zentrale Hauptthema und ein paar kleinere Motive vorstellt; dieses Material wird in vielen der folgenden Stücke, die wohl in den verschiedenen Wartebereichen laufen, aufgegriffen und verändert, was der Musik für diesen Themenbereich eine große Einheitlichkeit verleiht. Die beiden Bonustracks sind jeweils einminütige Ausschnitte der Musik zum Videospiel von Florian Wunsch. Sie haben thematisch nichts mit der Erdmann-Musik zu tun. Das interessantere der beiden ist „Trail of the Celts“ mit irisch-keltischem Sound. Die Bonustracks gibt es nur auf der CD, nicht im Download. Letzterer ist deutlich kostengünstiger und sicher eine Überlegung wert, da die Bonustracks verzichtbar sind. Allerdings ist die CD-Hülle hübsch gestaltet. Fazit: Generell schöne Musik, die abgesehen vom eigentlichen Filmsoundtrack durch ihren über weite Strecken andauernden Wohlklang und mangelnde dramatische Entwicklung manchmal die Geduld strapaziert. Ich finde, dass zB die Märchenwaldmusik von Erdmann hier doch etwas abwechslungsreicher und interessanter komponiert ist, ebenso die meisten Stücke von Hendrik Schwarzer, die allerdings alle auch unter 10 Minuten Laufzeit bleiben. Aber für eine entspannte Hintergrundberieselung und zum Nachleben der Voletariums-Emotionen ist das Album auf jeden Fall sehr empfehlenswert.
Query on the Item?
Do you have any questions on this item?
Your E-mail Adress
My Question:
Description
accessories
Reviews
Query on the Item?

VOLETARIUM - The Soundtrack -

01. Flight Over Europe (The Original Film Score)* 04:40
02. The Wizard Of Voletarium 10:04
03. Kasper - The Bird Lover 05:13
04. Night Flight 05:05
05. Egbert - The Horologist 05:10
06. What A Great Idea 03:54
07. The World From Above 10:04
08. Kings Of The Air 15:11

All music composed and produced by Kolja Erdmann

Bonus Tracks - GAME Soundtrack "Voletarium - Sky Explorers"

09. Flight Of The Volatus 01:02
10. Trail Of The Celts 01:02

Music composed by Florian Wunsch and produced by IMAscore

 

The soundtrack for the attraction was composed by Kolja Erdmann. His gentle melodies and immense instrumentation are an indispensable component of the fairy-tale location. It enables the Voletarium’s cinema audience to glide above the European continent as though they had wings. The orchestral score was recorded by the 60-piece F.A.M.E.'S — Symphonic Orchestra Macedonia. Headed by Aude Nassieu Maupas & Laurent Koppitz, the renowned orchestra has already been part of several Hollywood and Grammy award-winning productions. Further compositions by the famous film composer, Kolja Erdmann, can be heard in, amongst others, Grimm’s Enchanted Forest, the Historama, and the Columbus Dinghy.

4.67 3
Mean rating:
[3]
Ratings for this item:
Schöne Musik
- : (0 out of 0 rated this rating as useful)
Einer der Besten Soundtracks aus dem EP
- : (0 out of 0 rated this rating as useful)
Der Soundtrack zum Voletarium bietet ca. 61 Minuten Musik, einen kleinen auffaltbaren Flyer und vor allem den Film Score aus der Attraltion. Die Bonus Tracks aus dem Spiel, runden das komplette Paket ab. Der Soundtrack gefällt mir sehr gut, ist toll eingespielt und man merkt gar nicht, wie schnell die Zeit beim hören vergeht.
Wunderschön und ein wenig zu lang
- : (0 out of 0 rated this rating as useful)
Mit über eine Stunde Spielzeit eine vergleichsweise üppig gefüllte CD. Die Musik ist großorchestral-romantisch geprägt und setzt damit die stilistische Entwicklung der Park-Soundtracks der letzten 20 Jahre weg von den elektronischen Kompositionen der Anfangszeit fort, wie sie exemplarisch in der Europapark-CD von Hendrik Schwarzer repräsentiert ist. Auch Kolja Erdmann scheint US-amerikanische Filmsoundtracks zu kennen und zu lieben, auch hier finden sich starke Einflüsse von Größen des Geschäfts wie John Williams und Michael Giacchino. Der erste Track ist der bekannte Soundtrack zum Film, der auch das zentrale Hauptthema und ein paar kleinere Motive vorstellt; dieses Material wird in vielen der folgenden Stücke, die wohl in den verschiedenen Wartebereichen laufen, aufgegriffen und verändert, was der Musik für diesen Themenbereich eine große Einheitlichkeit verleiht. Die beiden Bonustracks sind jeweils einminütige Ausschnitte der Musik zum Videospiel von Florian Wunsch. Sie haben thematisch nichts mit der Erdmann-Musik zu tun. Das interessantere der beiden ist „Trail of the Celts“ mit irisch-keltischem Sound. Die Bonustracks gibt es nur auf der CD, nicht im Download. Letzterer ist deutlich kostengünstiger und sicher eine Überlegung wert, da die Bonustracks verzichtbar sind. Allerdings ist die CD-Hülle hübsch gestaltet. Fazit: Generell schöne Musik, die abgesehen vom eigentlichen Filmsoundtrack durch ihren über weite Strecken andauernden Wohlklang und mangelnde dramatische Entwicklung manchmal die Geduld strapaziert. Ich finde, dass zB die Märchenwaldmusik von Erdmann hier doch etwas abwechslungsreicher und interessanter komponiert ist, ebenso die meisten Stücke von Hendrik Schwarzer, die allerdings alle auch unter 10 Minuten Laufzeit bleiben. Aber für eine entspannte Hintergrundberieselung und zum Nachleben der Voletariums-Emotionen ist das Album auf jeden Fall sehr empfehlenswert.
Do you have any questions on this item?
Your E-mail Adress
My Question:

Related Products

Article recommendations